Startseite |  Impressum |  Kontakt |  Sitemap
 
 
 
   
   
Wenn Wünsche offen bleiben ...

Laut Weltgesundheitsorganisation WHO ist auch der unerfüllte Kinderwunsch eine Erkrankung. Von unerfülltem Kinderwunsch spricht man, wenn trotz regelmäßigen Verkehrs innerhalb eines Jahres keine Schwangerschaft eingetreten ist.

In Deutschland bleiben rund 12 - 15 % der Ehen ungewollt kinderlos. Die Sterilitätsursachen sind zu 30 % bei der Frau und zu 30 % beim Mann zu suchen. In 30 % sind beide Partner beteiligt. In ca. 10 % der Fälle kann die Ursache der Sterilität nicht geklärt werden.

Die Kinderwunschbehandlung in unserer Praxis beginnt in der Regel mit einem ausführlichen Gespräch. Dieses erste Gespräch hat zum Ziel, die Ursache Ihres unerfüllten Kinderwunsches herauszufinden. Sie werden ausführlich über Standardmethoden der Kinderwunschbehandlung informiert. Es wird mit Ihnen besprochen, welche weiteren Maßnahmen evtl. vor der Behandlung noch erforderlich sind. Außerdem erklären wir Ihnen genau, welche Therapie für Sie in Frage kommt. Am Ende des Gespräches erhalten Sie Ihren individuellen „Fahrplan“ für das weitere Vorgehen. 

Ihr gyn-medicum Kinderwunschteam
Dr. Andreas Schmutzler

 
Informationsmaterial für Patienten
 

Liebe Patienten,

für weitergehende Informationen zum Thema "Unerfüllter Kinderwunsch" stellen wir Ihnen gerne folgende Broschüre zur Verfügung:

Download der Patientenbroschüre                                                                       (Datei liegt im PDF-Format, ca. 6,5 MB)

Diese Broschüre erklärt Ihnen, welche Möglichkeiten die moderne Medizin bietet.Es werden im besonderen Operationen, Hormonbehandlungen, künstliche Befruchtung und die Samenübertragung diskutiert.


 
 
 
Adresse:


Sprechstunden:
Montag - Donnerstag 8.20 - 16.00 Uhr,
Freitag 8.20 - 14.00 Uhr,
oder nach Vereinbarung.

Sie erreichen uns unter der Rufnummer 0431 / 597-2083,
um ein persönliches Gespräch zu vereinbaren
 
Aktuelles
23.04.2012 - Wir werden oft gefragt, was unsere Botschaft ist.
...
01.03.2012 - Was unsere Gene über uns verraten
Lesen Sie hier den Artikel "Was unsere Gene über uns verraten" auf der ...
19.07.2011 - Dr. Schmutzler im Interview über PID-Beschluss
...
14.06.2011 - FOCUS im Mai 2011 über ESHRE
...
17.03.2010 - Eltern werden
...
09.12.2009 - International School of Medicine
The International School of Medicine was founded in 2008. It is managed by ...
23.03.2009 - Urteil zur Altersbegrenzung durch Bundessozialgericht
Kassel (dpa) - Die gesetzlichen Krankenkassen müssen fürkünstliche Befruchtungen nur bis zum ...
23.03.2009 - Wer soll die künstliche Befruchtung bezahlen?
Wer soll die künstliche Befruchtung bezahlen? Die Diskussion um die künftige Finanzierung ...
23.03.2009 - Präimplantationsdiagnostik:US-Klinik offeriert Designer-Baby
Präimplantationsdiagnostik:US-Klinik offeriert Designer-Baby  Los Angeles – Eine US-amerikanischeKlinik ...
10.02.2009 - Freistaat unterstützt Kinderwunschbehandlungen
Freistaat Sachsen unterstützt Kinderwunschbehandlungen Ab 1. März 2009 erhalten ungewollt ...
02.02.2009 - PID - Erstes Baby ohne Brustkrebsgen geboren
Präimplantationsdiagnostik:Erstes Baby ohne Brustkrebsgen geboren London An ...
02.02.2009 - Test verdoppelt Chancen für künstliche Befruchtung
Testverdoppelt Chancen bei künstlicher Befruchtung Screening von ...
17.10.2008 - Zertifikat DIN EN ISO 9001:2000
Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2000
Zertifikat nach DIN EN ISO 9001:2000
Das bewährte Qualtitätsmanagementsystem des Kinderwunschzentrums in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an ...
06.09.2007 - Urteil zur Steuerlichen Absetzbarkeit
Urteil des Bundesfinanzhofes vom 10.05.2007 "Aufwendungen einer nicht verheirateten empfängnisunfähigen Frau  für Maßnahmen ...
00.00.0000 - Sat1 berichtet über UNS
Bericht aus dem Kinderwunschzentrum der Uni Kiel in den SAT1 Regionalnachrichten Nord "17.30" ...
  zum News-Archiv
© M3-Interaktiv